Utes Empfehlungen
graphic Sharon Green - Der Rebellenprinz
Ein Fantasieroman mit interessanten Ideen ... eine erfolgreiche, planetenweit operierende Geschäftsfrau, die von ihrem konservativen Clan verstoßen wurde, wird zurückbeordert, um dann zwangsverheiratet zu werden. Ein ziemlicher Schock für sie, da sie aus der Familie verstoßen wurde, weil sie keines der bei den weiblichen Mitgliedern auftretenden Talente (wie zum Beispiel die Suggestion von ganzen Massen) beherrschte - und weil sie nun die Ehefrau einer der unterdrückten, primitiven Siedlers des Planeten wird. Währenddessen wird nicht nur ein Talent bei ihr sichtbar, sondern einmaligerweise gleich mehrere ... und welche, noch dazu!!! Recht überraschend, während die sich parallel entwickelnde Liebesbeziehung eher dem gewohnten Klischee entspricht.
Aus meiner Sicht trotz der klischeehaften Liebeständeleien sehr lesenswert!
graphic Stephen King - The Green Mile
Ein Rückblick eines uralten Gefängniswärters, der Todeskandidaten beaufsichtigen mußte. Eine interessante Perspektive, die vor allem auch Befürworter der Todesstrafe sich einmal zu Gemüte ziehen sollten. Seltsame Vorkommnisse, eine intelligente, kleine Maus, ein gewalttätiger Jugendlicher, ein apathischer farbiger Analphabet, ein Franco-Kanadier, der die Maus heiß und innig liebt ... und ... und ...
Stephen King mischt hier in gewohnter Weise die interessantesten Charaktere zusammen und gibt dem Ganzen eine geheimnisvolle Rahmengeschichte. Ein raffinierter Gedanke, ein ganzes Buch in 5 Teilen zu präsentieren - dazu noch ein solches Buch, das wie von Stephen King schon gewohnt spannend ist. Für mich (die ich inzwischen über 20 Stephen King-Bücher besitze) eines der Besten - keine völlig unerklärlichen Geheimnisse, aber Schockeffekte und unterschwelliger Alltagshorror werde geboten.
graphic Donna W. Cross - Die Päpstin
Die junge Johanna wächst als Tochter eines strenggläubigen Vaters und einer heidnischen Mutter auf. Hin- und hergerissen zwischen beiden Welten erkennt sie bald, daß ihr Vater ihr keinerlei Recht auf Bildung zusteht. Dies ist für Johanna schlimmer als Prügelstrafe. Durch den griechischen Aesculapius erhält sie dann doch noch eine gute Grundbildung, die sie später als Mann verkleidet in einem Kloster vertieft. Auf diese Weise bringt sie es bis zum Leibarzt des Papstes - und schließlich nach dessen Tod zum Amt des Papstes selbst.
Ein erstklassiger historischer Roman. Selbst unter der Prämisse, daß es nie einen weiblichen Papst gegeben haben soll (die katholische Kirche möchte so etwas natürlich nicht ...), ist es alleine unter dem Aspekt lesenswert, zu sehen, wie niedrig Frauen um die letzte Jahrtausendwende herum eingestuft wurden. Ich habe es in einem Zug durchgelesen und mir immer wieder verdeutlicht, daß es bis vor 50 Jahren stets Frauen gab, die alleine um das Recht der Bildung kämpfen mußten...
graphic Martin Millar: Die Elfen von New York
(Eichborn Verlag) Was geschieht, wenn zwei betrunkene weibliche schottische Elfen versehentlich in New York landen - genau: das Chaos! Betrunken oder nüchtern, ihnen gelingt es problemlos, alle in New York lebenden Elfengruppen aufzumischen und zu verwirren, in Streitigkeiten zu verwickeln und zu Straßenkämpfen zu treiben: egal ob es ghanesische, chinesische oder italienische Elfen sind ... vielleicht hätten die beiden doch nicht den chinesischen Juwelier und die italienische Bank berauben sollen?!?
Ein hervorragend komischer Roman - der rasend schnell die Szenerien wechselt, ständig neue Verwechslungen hervorbringt - einen auf lustigste Weise in Atem hält! Wir haben uns selten so amüsiert beim Lesen!
graphic Richard Adams: Unten am Fluß (Watership Down), Neues von Watership Down
Der Lebensraum von Kaninchen in ihrer gewohnten Hecke ist durch Menschen bedroht - es kommt zum Exodus. Die Kaninchen machen alles Mögliche mit, bevor sie ihr neues gelobtes Land finden: Bedrohung durch andere Stämme, durch Menschen, Hunde und Katzen, aber auch durch Hunger und die eigene Mutlosigkeit.
Auch wenn man den wunderschönen Film schon gesehen hat: es lohnt sich auch, das Buch zu lesen - man leidet richtig mit mit den Häschen auf der Flucht ... Der Autor zeichnet sich besonders durch seinen wunderschönen beschreibenden Stil aus.
graphic John Irving: Garp, und wie er die Welt sah
Die absurde, groteske und perfide Welt aus der Sicht des Schriftstellers Garp. Vielleicht entwickelte er diese An- und Einsichten, weil er auf ungewöhnliche Weise gezeugt wurde: immerhin bediente sich seine Mutter, eine Krankenschwester, großzügig am Sperma eines sterbenden Piloten ... der aber auf diese Weise immerhin noch ein letztes Vergnügen genießen konnte...
Zum Teil ist die Story sehr abstrus (siehe Zeugungsteil), aber überaus unterhaltsam. Garp beschreibt seine Mitmenschen eben sehr treffend als genau das, was sie sind: merkwürdige Zeitgenossen. Der Stil ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber sobald man sich darin vertieft hat, verschlingt man dieses Buch - und amüsiert sich königlich. Es ist kein offener Witz, eher versteckter Humor, der aber mindestens genauso unterhaltsam sein kann!
graphic Diana Wynne Jones: Die Kraft der Mandola
Im Süden von Dalemark herrschen Angst und Unterdrückung. Nach dem Mord an ihrem Vater Clennen, dem Sänger, fliehen die Kinder mit seiner Mandola nach Norden. In den Bergen werden sie aber von den Mördern eingeholt und nur mit der Kraft des magischen Instrumentes können sie sich retten.
Eigentlich ein Kinderbuch, aber auch für Erwachsene sehr schön zu lesen. Abenteuerlich, phantasisch - einfach ein wunderschönes Märchen, das einen eine Zeitlang aus der Wirklichkeit entführt.
graphic Tom Sharpe - Klex in der Landschaft
Sir Giles, Politiker mit Faible für kleine Geldgeschenke, plant eine Autobahn mitten durch die schönste englische Landschaft. Dazu verbündet er sich mit anderen skrupellosen Beamten ... allerdings hat er die Rechnung ohne seine sehr durchsetzungsfähige Ehefrau Maud gemacht ... das kommt ihn teuer zu stehen!
Ein echter Tom Sharpe - total witzig, mit rasch wechselnden Ereignissen, überraschenden Wendungen - und einem netten Ende!