Politik
Konkurrenz belebt den Markt, aber Konzerne können sich die besseren Lobbys leisten.
Kann man die langfristige Forschungs- und Bildungspolitik einer Nation nach den Bedürfnissen einer Wirtschaft ausrichten, die alle zwei Jahre einem neuen Trend hinterherläuft?
Wer nichts tut, macht keine Fehler. Wer was tut, bekommt schlechte Schlagzeilen.
Die Starken zu schwächen stärkt nicht die Schwachen. Die Starken zu stärken hilft aber auch nicht den Schwachen. Die Leistungsfähigkeit eines Landes resultiert aber immer aus dem Niveau aller, und nicht einiger weniger.
Wenn eine Regierung ihr Land als Hochtechnologieland bezeichnet und gleichzeitig die Schul- Etats kürzt - was will sie dann eigentlich? (gilt seit 1997)
Warum haben wir eigentlich noch nicht darüber nachgedacht, unsere Politiker in Billiglohnländer auszulagern?
Immer vor den Wahlen hat das Arbeitsamt mehr Geld, vollere Kurse und weniger Arbeitslose in der amtlichen Statistik.