Gründlicheres Arbeiten erzwingen?
graphic Wenn in Ihrem Unternehmen schlampig gearbeitet wird, dann werden Sie dieses Problem durch EDV ziemlich sicher nicht lösen können. Die Hoffnung ist in der Regel die, dass das EDV- System systematisches und genaues Arbeiten erzwingt, denn es gibt ja vorgefertigte Abläufe und Schablonen (bzw. Bildschirmmasken), an die sich der Anwender halten muss. Leider muss er das nicht, denn kein EDV-System der Welt weiß, ob die Eingaben sachlich richtig sind (dann könnte es seine Eingaben selbst tätigen). Und da diese Eingaben sehr wohl technisch korrekt sein können, verarbeitet das System diese Daten auch brav entsprechend seiner Algorithmen und dem SISO-Prinzip weiter: "Shit In, Shit Out". Gegen Schlampigkeit und chaotisches Arbeiten hilft EDV also nicht.
graphic EDV kann aber helfen, wenn die "normale Streuung" im Arbeitsstil verschiedener Personen reduziert werden soll. Da alle Menschen etwas unterschiedlich sind, erledigen verschiedene Menschen die an sich gleiche Arbeit auch etwas unterschiedlich. Das ist eine "normale Streuung". Ein gezielter EDV-Einsatz kann helfen, diese Streuung zu reduzieren, da die Bearbeiter auf einheitliche Bearbeitungsmasken bzw. -vorgänge festgelegt werden können. Voraussetzung dafür ist, dass es (mehr oder weniger) verbindliche Arbeitsvorgaben bzw. - richtlinien gibt.
Der Unterschied zwischen Schlampigkeit bzw. Chaos und "normaler Streuung" ist, dass im ersteren Fall praktisch keine Organisation vorhanden ist bzw. diese nicht durchgesetzt wird, folglich entweder jeder Mitarbeiter nach praktisch eigenem Ermessen arbeiten kann (oder muß) oder jede Abteilung nach anderen Regeln arbeitet (die oft in Widerspruch zueinander stehen), während dagegen im zweiteren Fall durchaus eine durchgesetzte Organisation vorhanden ist, innerhalb derer lediglich die noch unterschiedlichen Umsetzungen bzw. Interpretationen der vorhandenen Richtlinien stärker als bisher zusammengeführt werden sollen. Es ist eigentlich eine alte Regel: EDV kann eine bestehende Organisation stützen, aber keine schaffen.