EDV-Beratung
graphic
(05.12.00 - Autor: Olli)
EDV-Beratung
Dieses Kapitel wendet sich an alle, die berufsmäßig mit EDV zu tun haben, egal ob als EDV-Berater, als Projektverantwortlicher im Unternehmen oder schlicht als Betroffener am Arbeitsplatz. Es wendet sich nicht an Hardware-Freaks. Es soll Ihnen helfen, Projekte und deren Inhalte sinnvoll zu definieren und EDV als Werkzeug sinnvoll und erfolgreich einzuführen.
Seit zehn Jahren haben wir - Ute und Olli - berufsmäßig mit EDV zu tun. Dabei erlebten wir immer wieder gut und schlecht laufende EDV-Systeme und -Projekte. Erstaunlicherweise, so individuell die Unternehmen in der Regel auch sind, gibt es doch immer wieder Gemeinsamkeiten, die in der Summe ein gutes oder ein schlechtes Projekt ausmachen.
Aber halt, was heisst denn gut oder schlecht in diesem Zusammenhang?
Nun, schlecht läuft ein EDV-System oder -Projekt,
graphic wenn es seinen Terminrahmen nicht einhält
graphic oder es seinen Kostenrahmen nicht einhält
graphic oder niemanden so recht klar ist, welche Nutzeffekte es wodurch erbringen soll.
Praktisch gescheitert ist ein EDV-System oder -Projekt, egal wie es verlief, wenn:
graphic es keine entscheidenden Verbesserungen im Unternehmen erbringt.
Das bringt es wohl auf den Punkt: keine entscheidenden Verbesserungen = gescheitert. Machen Sie sich klar, was sich daraus alles ergibt! All die Aufwände, um das Projekt durchzuziehen, und am Ende: nichts besser. Ganz übel ist es, wenn nach dem EDV-Projekt das meiste sogar schlechter läuft als vorher. Das gibt es auch, und in der Regel wird hier mehr Aufwand dafür betrieben, doch noch einen Erfolg zu deklarieren, anstatt die Konsequenzen zu ziehen.
Aber Sie möchten natürlich einen echten Erfolg haben! Und dabei helfen wir Ihnen.
Auf den nachfolgenden Seiten werden wir einige wichtige Aspekte darstellen, die Sie im Umgang mit EDV und EDV- Projekten beachten können und die Ihnen bei der Vorbereitung und Abwicklung von Projekten helfen werden. Die ersten Kapitel sprechen eher EDV-Sachthemen an, aber wir haben versucht, das Ganze so zu halten, dass es jederman und jederfrau verstehen kann - schließlich sind Computer mittlerweile Bestandteil unser aller Leben.
Der unserer Meinung nach wichtigste Aspekt ist - bewußt - als letzter aufgeführt. Es ist auch der allgemein am meisten vernachlässigte. EDV benötigt Benutzer, das sind diejenigen die die EDV benutzen. "Ohne Benutzer kein Nutzen". Das ist eine wichtige Prämisse, behalten Sie sie im Auge, wenn Ihnen das ein oder andere im Kapitel "EDV und Menschen" zu humanistisch vorkommt. Der Satz "EDV nutzt Benutzer" ist technisch noch lange unsinnig!