Der Grund
Wie kam dieses Preisausschreiben zustande?
Naja, dafür gibt es zwei Gründe. Der eine ist ein leichter, unterschwelliger Ärger, und der andere eine daraus folgende Idee.
Zuerst der Ärger. Da las ich in einer Zeitschrift einen tollen, spannenden Artikel über Kryptografie (von dort habe ich auch den "Doppelwürfel"). Der Artikel beschrieb auch, wie die Kryptografie- Maschinen des 2. Weltkrieges geknackt wurden - die angeblich absolut sicher waren, weil die pure Anzahl möglicher Kombinationen niemals durchrechenbar sei. Alleine die schiere Anzahl hat nichts geholfen - alle Verfahren hatten mehr oder weniger systematische Fehler, anhand derer sie analysiert und letzten Endes gebrochen werden konnten.
So ein paar Tage später las ich in einer anderen Zeitschrift über ein neues Krypto-Produkt für Computer, das angeblich sogar mit 4096 Bit Schlüssellänge arbeitete (und dadurch wohl absolut sicher sei). Unwillkürlich mußte ich an die erste Zeitschrift denken - da gibt es eigentlich doch derart viele Krypto-Methoden, aber in der Computerwelt scheint es keine anderen zu geben, als so rechenaufwendige Verfahren wie RSA und DES. Und die ganze Diskussion über Schutz und nicht Schutz hängt sich daran auf, wie lang der Code-Schlüssel sei. Das ist genau wieder so eine Denkweise, die die schiere Anzahl der Kombinationen - ein einfach bestimmbarer Parameter - als alleiniges Sicherungsmerkmal betrachtet. Oder, wie ich mich gerne ausdrücke: ein geistiger Horizont, der vielleicht weit nach vorne reicht, aber nicht zur Seite - wie die Scheuklappen eines Gauls (böse, böse, aber diesem Problem erliegen wahrscheinlich irgendwo wir alle).
Jetzt haben alle diese Verfahren den Nachteil, daß ohne Computer zum Verschlüsseln so gut wie gar nichts geht - sie sind zu aufwendig. Das fördert wieder den Mythos "Computer". Das ärgerte mich. Das sind nur Maschinen. Es geht auch ohne, nur anders.
Zum Ärger kam jetzt die Idee: wenn ich schon glaube, daß ein einfaches Papierverfahren wirkungsvoll sei (und ich muß es glauben, ich verstehe eigentlich gar nichts von Kryptografie), dann kann ich auch Geld darauf wetten - ich verliere ja nichts (klopf' auf Holz). Und nebenbei erhalte ich wieder einen Aufhänger für unsere Superpage. Schließlich haben wir jetzt schon lange nichts mehr daran gemacht, und ich möchte doch unseren treuen Dauerbesuchern wenigstens wieder einen kleinen Anreiz bieten.
Darum: versucht Euch am obigen Kode, oder gebt Euren Freunden und Freundinnen einen Tip - fünfhundertundeine Mark warten.