4. Getränke und Trinkverhalten
Kategorie "Da geht man gerne hin"
Man kann alles trinken, und die Firma ist auch nicht gezwungen, nächstes Jahr doch besser die hochprozentigen Getränke von der Karte zu streichen.
Kategorie "Kann man gut aushalten"
Man kann alles trinken, aber die Firma beugt den schlimmsten Exzessen vor und streicht Hochprozentiges, Champagner und kalifornischen Wein.
Kategorie "Phantasielos, aber Mittelmaß"
Es gibt Bier, Tischwein (natürlich lokale Sorten), Mineralwasser, Cola und Fanta.
Kategorie "Man muß sich nun einmal sehen lassen"
Auf jeden Tisch stehen zwei Weinflaschen - einmal Weißwein und einmal Rotwein. Zum Essen gibt es ein Bier extra. Ansonsten müssen alle alkoholischen Getränke selbst gezahlt werden.
Oder: der Chef liebt Merjaganac do Irgendwo und will seinen Mitarbeitern Gutes tun - wer was anderes trinkt fällt in Ungnade, dieser Plebejer und Kretin!
Kategorie "Warum arbeiten Sie hier noch?"
Das Bier kommt aus Kästen. Der Wein ist von der Sorte Pennerglück - zweimarkfuffzig die Fünf- Liter-Qualitätsbottle. Die Kneipe gehört dem Schwager des Chefs - oder dem Cousin des Personalchefs, der für die Organisation der Feier zuständig war. Alle anderen Getränke sind selbst zu bezahlen - zum doppelten Preis wie normal.